Ticker
W I N T E R P A U S E ! ! !
Werbeblock


Logos



Uncategorized

Keine Spiele mehr im Jahr 2020

Hier der Bericht vom Fußball-Verband Mittelrhein:

Der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) stellt den Spielbetrieb für den Rest des Jahres 2020 im Herren-, Frauen- und Jugendbereich auf Verbands- und Kreisebene aufgrund der Covid-19-Pandemie ein und schickt seine Vereine somit vorzeitig in die Winterpause. „Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ist eine kurzfristige Zulassung des Spielbetriebs seitens der zuständigen Behörden nicht absehbar. Das Präsidium begrüßt daher die Entscheidung der zuständigen spielleitenden Stellen”, erklärte FVM-Präsident Bernd Neuendorf im Anschluss an die Präsidiumssitzung am 23. November 2020.

Der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses, Markus Müller, ergänzt: „Wir wollen den Vereinen Planungssicherheit für den Spielbetrieb in diesem Jahr geben.” Der Spielbetrieb war aufgrund der behördlichen Verfügungslage bereits im November ausgesetzt.  
 
Wann die Saison im Jahr 2021 fortgesetzt wird, hängt maßgeblich von der weiteren Entwicklung der Pandemie und den daraus folgenden politischen Entscheidungen ab. Die spielleitenden Stellen befassen sich aktuell mit den Fragestellungen zum Fortgang der laufenden Saison einschließlich der Pokal-Wettbewerbe.

Der FC Wanderlust Süsterseel wünscht euch trotzdem ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021. Wir sehen uns hoffentlich alle gesund und munter im nächsten Jahr wieder!!!!

Heimsieg vor dem Lockdown

29.10.2020 FC Wanderlust Süsterseel II – Kraudorf/Uetterath II 5:3 (3:0)

Unsere Zweite konnte gestern Abend im Nachholspiel gegen die Zweite Mannschaft von Kraudorf / Uetterath einen ungefährdeten 5:3 Heimsieg einfahren. Die Tore erzielten Jan-Nicklas Schubert (2), Kevin Ruers, Hub Snackers und Pascal von Rotz.

Jetzt geht es leider erst einmal bis Ende November in den Lockdown. Bleibt gesund und wir sehen uns dann hoffentlich alle im Dezember wieder zu den nächsten Heimspielen im Heidestadion!

Serie ausgebaut

Am Sonntag konnte unsere Erste den 4. Sieg in Folge feiern, beim Auswärtsspiel in Millich konnte ein Rückstand zur Pause noch in einen Sieg umgewandelt werden.

Hier der Bericht aus der Heinsberger Zeitung:

Roland Millich – FC Wanderlust Süsterseel 1:3 (1:0): Millich spielte eine
starke erste Halbzeit und hatte das Spiel im Griff. Pascal Schostock (26.)
traf nach Vorarbeit von Marius Prüter zum 1:0, doch man verpasste es
nachzulegen. Süsterseels Torwart Oliver Mobers hielt sein Team im
Spiel. Ein aus Millicher Sicht fragwürdiger Elfmeter brachte den Ausgleich
durch Heiner Beulen (66.). Süsterseel war im Spiel und nutzte
seine Chancen clever,um durch Roy Mühlenberg (76.) und Julien Feiter
(90.) drei Punkte zu entführen. (das Tor zum 3:1 erzielte Tim Przygoda und nicht wie irrtümlich in der Zeitung steht Julien Feiter)

Unsere Zweite Mannschaft durfte endlich auch wieder ein Meisterschaftsspiel austragen. Bei der Dritten von Übach-Palenberg stand es am Ende 1:1. Den Treffer für unsere Zweite erzielte Pascal von Rotz.

Am Samstag gab es bei den Alten Herren das Derby gegen den SV Breberen. am Ende stand es leistungsgerecht 3:3.

3. Sieg in Folge

Gestern konnte unsere Erste den 3. Sieg in Folge einfahren, gegen Kirchhoven stand es am Ende 1:0.

Hier der Bericht aus der Heinsberger Zeitung:

FC Wanderlust Süsterseel – BW Kirchhoven 1:0 (1:0):

Gegen den Tabellenletzten tat sich Süsterseel sehr schwer. Zwar hatte man viel Ballbesitz, doch Kirchhoven stand kompakt mit einem überragenden Torwart Maximilian Verheyen. Rene Mühlenberg (19.) traf auf Vorlage seines Bruders Roy zur Führung. Man ließ viele weitere Chancen aus. Die Gäste blieben so im Spiel, waren aber offensiv zu harmlos.

Das Spiel unserer Zweiten wurde vom Gast abgesagt!

Verdienter Auswärtssieg

Gestern konnte unsere Erste sich für die Pokalniederlage in Ratheim revanchieren und hat dies mit dem 5:2 Auswärtssieg eindrucksvoll gemacht.

Hier der Bericht aus der Heinsberger Zeitung:

VfJ Ratheim – FC Wanderlust Süsterseel 2:5 (1:2):

Ratheim startete engagiert, nutzte aber seine Gelegenheiten
nicht. Süsterseel profitierte von Fehlern und ging durch Heiner Beulen
(FE 18.) und Rene Mühlenberg (27.) mit 2:0 in Führung. Jan Schaper
(38.) verkürzte für Ratheim, das aber die Defensivschwächen nicht
ablegen konnte. Julien Feiten (52.), ein Eigentor (62.) und Jan Kaumanns
(74.) erhöhten auf 5:1. Ratheim spielte mutig nach vorne und
kam zum 2:5 durch Jonathan Masuhr (87.).

Verdienter Heimsieg

Am Wochenende konnte unsere 1. Mannschaft einen verdienten Heimsieg gegen den SV Scherpenseel landen.

Hier der Beitrag aus der Heinsberger Zeitung:

FC Wanderlust Süsterseel – SV Scherpenseel-Grotenrath 3:1 (2:0)

In der zunächst ausgeglichenen Partie ging Süsterseel durch Roy Mühlenberg (17.) in Führung. Man hatte nun mehr vom Spiel und legte das 2:0 durch Roy Mühlenberg (38.) nach. Scherpenseel-Grotenrath war bei
Standards gefährlich und tat nun mehr für die Offensive. Süsterseel
verpasste die Entscheidung, und so wurde es nach dem 1:2 durch Dennis
Sommer (85.) spannend. Mit dem 3:1 durch Jan Kaumanns (86.)
war das Spiel entschieden.

Niederlagen auf ungewohntem Untergrund!

Am Wochenende verloren unsere beiden Mannschaften Ihre Auswärtsspiele auf den Aschenplätzen in Kuckum und Boscheln.

Unsere Erste verlor am Freitag in Kuckum mit 1:3. Hier der aktuelle Artikel aus der Heinsberger Zeitung:

Niersquelle Kuckum–FC Wanderlust Süsterseel 3:1 (1:1):

In der ausgeglichenen Partie ging Kuckum mit dem ersten Angriff in Führung. Nach einem Eckball traf Yannick Kehrberg aus 16Metern (1.). Jan Kaumanns verwandelte einen Freistoß zum 1:1(37.). Mit entscheidend war die Gelb-Rote Karte für Süsterseels Kapitän Jens Mühlenberg (75.). Dennis Heinen erzielte nach Eckball und Kopfballverlängerung das 2:1(87.) und machte eine Minute später nach einem Solo über die linke Seite mit dem Schuss ins lange Eck zum 3:1 den Sieg perfekt.

Unsere Zweite musste sich am Sonntag der Zweitvertretung von Übach- Boscheln mit 2:0 geschlagen geben.

Niederlage im Derby

Leider konnte unsere 1. Mannschaft am Wochenende nicht an die gezeigte Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und verlor am Ende verdient das Derby.

Der Spielbericht aus der Heinsberger Zeitung:

FC Wanderlust Süsterseel – SC Selfkant 0: 3 (0:2):

Im Derby war Süsterseel zunächst nicht im Spiel und lag nach zwei Fehlern in der Defensive früh durch Timo Beckers (6.) und Robin Neukirchen (16.) mit 0:2 zurück. Selfkant war im ersten Durchgang besser. Erst nach dem Wechsel kam Süsterseel etwas ins Spiel. Nach Roten Karten für Süsterseels Nassir Laziz und Selfkants Martin Geringhausen nach einer Rudelbildung machte Süsterseel auf und kassierte nach einem Konter das 0:3 durch Levi Maassen (65.) .

2. Mannschaft siegreich

Am 1. Spieltag der Kreisliga D musste unsere 2. Mannschaft bei der Dritten vom FC Randerath/Porselen antreten und landete einen 6:0 Kantersieg.

Die Tore erzielten Pascal von Rotz, Kevin Ruers, Landolf Platzeck, Roy Jansen, Patrick Peters und Philipp Heynen.

Süsterseel mit maximaler Ausbeute

Fußball-Kreisliga A: Derby gegen Selfkant.

Kreis Heinsberg „Das Derby hat andere Gesetze“, sagt Roland Robertz, Trainer des Fußball-Kreis-A-Ligisten FC Wanderlust Süsterseel. Am Sonntag, 15 Uhr, erwartet sein Team den SC Selfkant, und es dürfte einiges los sein. Schon im Auftaktspiel gegen Birgden-Langbroich verzeichneten die Süsterseeler 250 Zuschauer.

Mit sechs Punkten hat der FC die maximale Ausbeute aus den beiden ersten Spielen geholt. „Wichtig waren die drei Punkte zum Auftakt“, sagt Roland Robertz. Da hatte man sich mit 2:1 gegen die SVG durchgesetzt. Zunächst waren einige Chancen nicht genutzt worden, ehe eine Standardsituation zum 1:0 führte. Nach dem 2:0 habe man vergessen, das dritte Tor nachzulegen. Als der Gegner gleich mit der ersten Chance verkürzte, blieb es eng, auch wenn der Gast keine zwingende Möglichkeit mehr herausarbeiten konnte.

Ein starkes Spiel lieferten die Süsterseeler beim 3:0 in Hilfarth ab. „Da haben wir richtig guten Fußball gespielt“, lobt der Trainer. Robertz wertete die Punkte als „Bonus“. Mit einem Zähler wäre er im Vorfeld zufrieden gewesen, hatte sich aber nach der Beobachtung des Gegners insgeheim etwas mehr ausgerechnet. Nach dem 1:0 per Foulelfmeter hatte Germania Hilfarth noch versucht, Druck zu machen. Doch die Süsterseeler behielten die Kontrolle und kamen durch Nassir Laziz zu zwei weiteren Toren. Der schnelle Offensivspieler konnte zuletzt wenig trainieren. Mit Achillessehnenproblemen ausgefallen war Jens Mühlenberg, ein ganz wichtiger Spieler beim FC. „Ich hoffe, dass er in dieser Woche ins Training einsteigen kann“, sagt Robertz. (sie.)

Auszug aus der Heinsberger Zeitung vom 18.09.2020

Unsere 2. Mannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei!